Wenn Sie ein eigenes Haus kaufen oder bauen wollen, haben Sie sicher jede Menge Gründe, die dafür sprechen. Freiheit, Unabhängigkeit, Sicherheit, Kapitalanlage und vieles mehr.

Aber haben Sie auch schon einmal darüber nachgedacht, dass ein eigenes Haus gleichzeitig eine sichere Altersvorsorge ist?

Wenn ich mit meinen Klienten über die Finanzierung ihres Hauses spreche, werden mir die unterschiedlichsten Argumente genannt, warum das eigene Haus so viele Vorteile gegenüber einer Mietwohnung hat. Und ich gebe ihnen meistens in allen Punkten Recht.

Die Altersvorsorge scheint jedoch für viele nur ein beiläufiger Nutzen zu sein.

Doch genau das ist für mich einer der größten Vorteile einer eigenen Immobilie – im Ruhestand keine Miete mehr bezahlen zu müssen.

Denken Sie kurz darüber nach …

Es ist kein Geheimnis, dass unsere Pensionen immer unsicherer werden. Wir alle werden mit erheblichen finanziellen Einbußen leben müssen. Die Pensionslücke ist kein Schreckgespenst, das von Versicherungsgesellschaften geschaffen wurde, sondern heute schon bittere Realität.

Es ist hart, ja. Ich musste selber schon miterleben, wie Menschen, die seit vielen Jahren in derselben Wohnung lebten, plötzlich vor einem Riesenproblem standen … sie konnten sich im Ruhestand die Miete einfach nicht mehr leisten.

Wissen Sie was das bedeutet? Im schlimmsten Fall müssen diese Menschen in eine kleinere, günstigere Wohnung umziehen. Wenn sie überhaupt eine solche finden. Sie müssen ihre gewohnte Umgebung verlassen, alte Bekannte, Nachbarn und Freunde zurücklassen und irgendwo anders wieder neu anfangen.

Ich weiß nicht wie Sie darüber denken. Aber für mich ist dieser Gedanke schrecklich.

Diese Menschen haben 40 Jahre oder länger gearbeitet und können sich im Alter keine anständige Wohnung mehr leisten. Das ist demütigend.

Sicher, eine private Altersvorsorge hilft, die spätere Pensionslücke auszugleichen. Und dazu rate ich auch jedem. Aber noch besser wäre es natürlich, wenn man den Ruhestand in seinen eigenen vier Wänden verbringen kann und gar keine Miete mehr bezahlen muss. Da geben Sie mir sicher Recht.

Ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung ist deshalb ein wichtiger Bestandteil der Altersvorsorge.

Unterschätzen Sie diesen Vorteil nicht.

Immobilien sind auch als Geldanlage sehr interessant. Bei guter Lage, ansprechender Ausstattung und entsprechender Pflege sind langfristige Wertsteigerungen sehr wahrscheinlich. Außerdem ist eine Immobilie als Sachwertanlage vor dem Preisverfall geschützt. Dadurch kann dem Wert einer Immobilie auch ein Börsencrash nichts anhaben.

Vielleicht haben Sie ja auch schon einmal mit dem Gedanken gespielt, eine Immobilie zu kaufen und dann zu vermieten. Im Sinne der Altersvorsorge ist das eine durchaus sinnvolle Option. Denn mit den laufenden Mieteinnahmen können Sie Ihre Rente aufbessern bzw. die entstehende Pensionslücke schließen.

Sie sehen, ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung ist eine hervorragende Altersvorsorge.

Aber natürlich nur dann, wenn Sie bis zu Ihrem Ruhestand den Immobilienkredit und andere Schulden abbezahlt haben. Sonst müssen Sie womöglich von Ihrer Rente auch noch die Kreditraten bezahlen. Und das könnte finanziell eng werden.

Deshalb mein Rat: Planen und kalkulieren Sie die Finanzierung Ihres eigenen Hauses oder Ihrer Eigentumswohnung so genau wie möglich. Stellen Sie sicher, dass Sie bis zu Ihrem Pensionsantritt schuldenfrei sind.

Dann macht ein eigenes Haus als Altersvorsorge Sinn und Sie können Ihren Ruhestand finanziell entspannt genießen.

Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie bei der Finanzierung am besten vorgehen, was Sie dabei unbedingt berücksichtigen müssen und welche Fehler Sie vermeiden sollten, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf. Ich berate, unterstütze und begleite Sie gerne auf dem Weg zu Ihrem eigenen Haus.